Drucken E-Mail
zur Übersicht Chemie Französisch Informatik Kunst Sozialwissenschaften

Informatik

Wie in jedem anderen Wahlpflichtfach werden Klassenarbeiten geschrieben. Die schriftlichen und die sonstigen Leistungen gehen zu jeweils etwa 50% in die Gesamtnote ein. Regelmäßig gestellte Hausaufgaben bestimmen die mündliche Note mit.

Im Laufe der beiden Semester werden die folgenden Bereiche erarbeitet.

Tabellenkalkulation

Der typische Einsatzbereich von Tabellenkalkulationen sind Berechnungen, die sich ständig wiederholen. Aus einem Problem der Praxis wird das mathematische Gerüst entwickelt. Wenn der gesamte Rechenweg dann einmal in ein Rechenblatt eingetragen wurde, steht er für jede weitere Berechnung mit neuen Startwerten zur Verfügung. Aus der Mathematik sind daher solide Kenntnisse der Terme und der Gleichungslehre erforderlich, ebenso wie die Bereitschaft zum Denken, keine Scheu, Fehler zu machen und die Geduld, diese Fehler zu finden und zu verbessern.

Digitale Bildbearbeitung

Sie werden verschiedene über die Grundfunktionen hinausgehende Möglichkeiten kennen lernen, Bilder zu verändern.

Textverarbeitung

Die Textverarbeitung ist heute aus keinem Büro mehr wegzudenken. Die Grundfunktionen einer heutigen Textverarbeitung werden an Beispielen erarbeitet. Programmiersprache Es gibt sehr viele Programmiersprachen. Eine davon werden Sie im Informatikunterricht kennen lernen, und zwar die Sprache LOGO. Typische Elemente von Programmiersprachen lassen sich mit LOGO relativ einfach erlernen, z.B. Variable, Wiederholungen, Abfragen, Rekursionen.

HTML

Sie lernen die grundlegenden Befehle für die Herstellung einer Internetseite. An einem Projekt mit selbstgewähltem Thema erarbeiten Sie sich die zusätzlich geforderten Kenntnisse.

Zusatzthemen:

Präsentationen mit Powerpoint oder Impress, Javascript, Prozessdatenverarbeitung

 

 

Datenschutzerklärung

 
 

neueste Infos